Taschennähkurs für die Jugend

Schon den Kleinsten ein Gefühl für den Wert einer Tracht, und allem was dazugehört zu vermitteln: Das hat sich die neue Trachtenwartin des Lechgaus, Petra Schadt aus Reichling, auf die Fahne geschrieben. Und wie könnte das besser gelingen, als die Kinder selbst etwas mit ihren Händen erschaffen zu lassen? Dazu hat sie jetzt einen ersten Nähkurs auf die Beine gestellt – und der Erfolg gibt ihr Recht.

An zwei Nachmittagen trafen sich gut eine Handvoll Mädla, die Jüngste war gerade einmal sechs Jahre alt, um unter der Leitung von Petra Schadt wunderschöne Taschenbeutel selbst zu schneidern. „Die Kinder waren mit Feuereifer dabei, und auch mir hat das riesigen Spaß gemacht“, freut sich die Trachtenwartin über die durchweg positive Resonanz. Und die jungen Schneiderinnen präsentierten nach vier Stunden ganz stolz ihr erstes, selbstgemachtes Trachten-Accessoire, auf das sie bestimmt besonders gut aufpassen, denn Selbstgemachtes hat immer einen hohen Stellenwert. Und so sollte es auch bei der Tracht sein.

Noch zwei Kurse bietet Petra Schadt an: Am 4. und 25. Mai in Reichling. Wer Lust hat, daran teilzunehmen, kann sich bei der Trachtenwartin unter der Telefonnummer 0151-41975166 oder per E-Mail petra-schadt@_we_dont_like_spam_freenetde melden.

 

Eindrücke vom Taschennähkurs