Wertungsplattln der Aktiven in Reichling

Beim Lechgauwertungsplatteln in der Fuchstalhalle in Leeder stellten sich heuer  über 150 Plattler und Dreherinnen den strengen Augen der Wertungsrichter.

Taktgefühl, sauberes Auftreten, und eine gute Körperhaltung waren unter anderem gefragt, wenn man einen der vorderen Plätze erreichen wollte.  In der Klasse von 18 bis 24 Jahren plattelte  Andreas Nöß  aus Steingaden am besten, und setzte sich gegen Franz Multerer und Christian Schelle aus Peiting durch. Bei den Dreherinnen gab es einen Sieg für Peiting, Melanie Holl siegte vor Elisabeth Geiger, Apfeldorf und Regina Kassebaum, Schongau. In der Klasse ab 25 Jahren konnte sich Florian Schamper aus Apfeldorf als bester Plattler beweisen, gefolgt von Stefan Linder, Hohenfurch und Toni Schmerold, Steingaden.Bei den Dreherinnen gewann Regina Ressle aus Schongau vor Hedwig Dietmair, Hofstetten und Anna Knappich, Hohenpeißenberg . In der Altersklasse gewann Stefan Arnold aus Burggen, und in der Ehrenklasse Christian Kölbl, Reichling.

Mit großer Spannung wurde die Bekanntgabe der Gruppenwertung erwartet, unter den 22 Teilnehmenden Plattlergruppen gewann Steingaden I  gegen Hohenfurch I und Schongau, und hat somit den Sieg vom Vorjahr wiederholt.

Auch musste niemand mit leeren Händen nach Hause gehen, denn der Trachtenverein „Wurzbergler“ Reichling hatte natürlich für alle Teilnehmer einen Sachpreis hergerichtet, und auch sonst die Veranstaltung sehr gut organisiert.

Großer Dank gilt auch den Wertungsrichtern Tobias Kögel, Martina Steiner, Axel Zehentbauer, Adi Haller, Norbert Fischer, Toni Nöß, Tobias Lutz und Hans Benedikt,  sowie den Musikanten Margeret Gregor und Korbinian Hurnaus , die sich den ganzen Tag Zeit nahmen um die Teilnehmer zu bewerten oder die verschiedenen Plattlermelodien zu spielen.

 

Gaujugendsingen in Hofstetten

Zum gemeinsamen Singen und Musizieren traf sich die Lechgaujugend im Gasthof Hipp in Hofstetten. Martin Probst, 1. Vorstand der „Windachtaler“ konnte sieben Musikgruppen aus dem Gaugebiet begrüßen. Durchs Programm führten dann Gauvolksmusikwartin Brigitte Strunz und Hedwig Dietmair, Musikwartin von Hofstetten. Musikalisch begann der Abend mit den „Windachtaler Amseln“ die das Volkslied „Springt der Hirsch übern Bach“ vortrugen. Aus Hohenfurch, Peiting, Reichling Rottenbuch und Steingaden kamen die weiteren jungen Musikanten, und zeigten ihr Talent auf Gitarre Querflöte, Hackbrett, Bariton, Tuba und Ziehharmonika. Auch das Publikum wurde miteinbezogen, es wurde auch gemeinsam gesungen. Am Ende der Veranstaltung ließen es sich die begeisterten Jungmusikanten nicht nehmen, noch zusammen weiterzumusizieren.

 
 

Frühjahrsgauversammlung in Neu-Ulm

Die Delegierten des Lechgaues trafen sich zu ihrer Frühjahrsversammlung heuer beim nördlichsten Trachtenverein des Gaues in Neu-Ulm. Mit zwei Bussen reisten die rund 110 Delegierten zum Gasthof Schlössle. Dort wurden sie von Neu-Ulms Trachtenvorstand Andrea Werbach sowie vom Oberbürgermeister Gerold Noerenberg begrüßt. Dieser, selbst Vorstand der Stadtkapelle Neu-Ulm, betonte bei seinem Grußwort dass die Trachtenvereine als Kulturträger besonders wichtig seien.

In der Versammlung wurden die Termine für das laufende Jahr besprochen. Höhepunkte werden mit Sicherheit der 50te Gaujugendtag in Schongau und das 95. Lechgaufest in Peiting sein. Dort haben sich für den Festzug bereits 3500 Teilnehmer angemeldet, darunter 24 Musikkapellen, 8 Trommlerzüge sowie 14 Festwägen.

Auch die Satzung des Lechgaues wurde, nach Intensiver Bearbeitung, einstimmig geändert, um sie den Erfordernissen der heutigen Zeit anzupassen.

Eine besondere Ehre wurde  Anton Auer zuteil. Von 1985 bis 1987 war er Beisitzer im Gauausschuss von 1987 an bis heute bekleidet er das Amt des 2. Gauvorstands. Für diese langjährige Leistung wurde er von Gauvorstand Franz Multerer mit dem Gauehrenzeichen in Gold ausgezeichnet.

Auch für die Zukunft wurde in der Versammlung schon vorgesorgt, so stehen die Gaufestausrichter von 2019 bis 2022 schon fest. Schongau, Hohenfurch, Seestall und Epfach.

 

Frühjahrsvorplatterprob in Reichling

In Reichling trafen sich die Vorplattler und Dirndlvertreterinnen zu ihrer Frühjahrsprobe. Nachdem 1. Gaudirndlvertreterin Anna Knappich über das vergangene Halbjahr berichtete, blickte Gauvorplattler Florian Schamper auf das Trachtenjahr 2018. Schon Ende April wird in der Fuchstalhalle das Gaupreisplatteln stattfinden. Anfang Juni ist dann der „Bayerische Löwe“, die Landesmeisterschaft im Platteln, in Haldenwang. Ausrichter ist heuer der Gauverband Nordamerika. Und am 23. September darf der Lechgau bei der Oidn Wiesn auftreten, und wird live für den BR-Frühschoppen gesendet. Natürlich wurde die Zeit auch noch genutzt um gemeinsam zu platteln und zu drehen.

 
 

Weitere Berichte zu den Lechgauveranstaltungen.....

... Sie suchen einen Beitrag und können ihn auf der Startseite nicht mehr finden?

Auf der Startseite finden sie die aktuellsten Berichte der Lechgauveranstaltungen. Sollten sie einen Bericht zu einer bestimmten oder schon länger vergangenen Veranstaltung suchen einfach unter der Rubrik Presse oder dem jeweiligen Sachgebiet nachschauen. Hier stellen wir alle Berichterstattungen des aktuellen und vergangenen Jahres zum Nachlesen bereit.